Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Wie geht’s mit meinem Betrieb weiter? Dass diese Frage viele Handwerksbetriebe bewegt, zeigte sich erneut bei der Veranstaltung „Betriebsnachfolge“, die die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder mit der Handwerkskammer Kassel und der Kreissparkasse Schwalm-Eder im Sparkassen-Dienstleistungszentrum in Homberg anbot. Über 60 Teilnehmer informierten sich aus erster Hand über die Chancen und Möglichkeiten einen Betrieb an einen Nachfolger zu übergeben.

Kreishandwerkerschaft

Nordhessen. Vier Wochen in diesem Herbst bedankten sich die Innungsfachbetriebe der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder bei ihren Kunden auf besondere Art und Weise. Mit der Aktion „Danke – für Ihr Vertrauen in unser Handwerk“ zeigten sich die Betriebe erkenntlich für Treue und Loyalität. Als Belohnung gab es ein Gewinnspiel. Die zufriedenen Handwerkskunden freuten sich über die Aufmerksamkeit und nahmen zahlreich am Gewinnspiel teil.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Auf der Meisterfeier würdigte die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder das Engagement und den Erfolg von 30 neuen Handwerksmeistern. Ehrengast war in diesem Jahr Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke. In seiner Begrüßungsrede beglückwünschte Kreishandwerksmeister Frank Dittmar (Guxhagen) die Jungmeisterinnen und Jungmeister zu ihrer persönlichen Leistung die hinter dem Erfolg stehe.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Auf der Meisterfeier der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder am 18. November 2017, um 16.00 Uhr in der Homberger Stadthalle, wird Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke die Festansprache halten.

Steinmetz- und Bildhauer-Innung Hessen-Nord

Hessen. Insgesamt zwölf Junggesellen aus den Innungen Hessen-Mitte, Oberhessen und Hessen-Nord wurden auf der gemeinsamen Freisprechungsfeier in Schwarzenfels (Main-Kinzig-Kreis) freigesprochen. Mit dabei waren: Marc Kloc, Lichtenfels (Ausbildungsbetrieb Natursteinwerk Frank Winter e. K. Vöhl-Thalitter), Pablo Weidemann, Kassel (Holger Maschke, Fuldatal) und Sven Brunet, Lahntal (Heinrich und Jürgen Reinhard, Lahntal).

 

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Die Handwerksbetriebe im Schwalm-Eder-Kreis sagen „Danke“. Am 16. September, dem bundesweiten Tag des Handwerks, startet die mehrwöchige Aktion „Danke – für Ihr Vertrauen in unser Handwerk“. Die teilnehmenden Betriebe nutzen diese Zeit dazu, ihren Kunden auf besondere Art ihren Dank zu zeigen.

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. Die Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder hat Anfang Juni die Stelle zur Passgenauen Besetzung eingerichtet. Heike Jäckel wird in Zukunft Betriebe bis 250 Mitarbeiter bei der Besetzung ihrer Lehrstellen unterstützen. Damit reagiert das Handwerk auf die nachlassenden Bewerberzahlen. „Wir wollen unser Netzwerk nutzen, um möglichst vielen jungen Menschen eine Chance für eine handwerkliche Ausbildung zu bieten“, sagte Kreishandwerksmeister Frank Dittmar (Guxhagen).

Kreishandwerkerschaft

Schwalm-Eder. „Handwerk hat goldenen Boden, das sehen die 19 Obermeister im Schwalm-Eder-Kreis so, aber dennoch ist nicht alles Gold, was glänzt“, sagte Kreishandwerksmeister Frank Dittmar (Guxhagen). Trotz guter Konjunktur fällt die Bilanz der Obermeister doch sehr unterschiedlich aus. Je nach Gewerk und Region fallen die Bewertungen differenziert aus. So ist beispielsweise die Auftragslage und die Zufriedenheit der Betriebe im nördlichen Kreisteil oft besser als im südlichen Schwalm-Eder-Kreis. Oder in Elektro- und Ausbaugewerken ist die Auslastung höher als in anderen Gewerken. „Nicht alle Betriebe haben die Auftragsbücher ausreichend gefüllt“, erklärte Dittmar.

Partner

Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf „Zustimmen und Fortfahren“, um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf „Weitere Informationen“, um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.